Donnerstag, 1. März 2018

Frau Karla - Ein Experiment in drei Akten

Die Frau Karla war mal wieder so ein Spontan-Kauf, der sich absolut gelohnt hat. Gekauft, gedruckt, genäht. Mehrfach. Oft ist es so, dass ich ein Ebook unbedingt haben muss, dann liegt es aber ewig auf der Festplatte, bis es irgendwann mal genäht wird, oder auch nicht.

Die erste Frau Karla habe ich aus Interlockjersey von Swafing genäht. Leider habe ich die mehrfachen Hinweise im Netz ignoriert, dass die Arme etwas eng ausfallen. So sind die Arme bei dieser Frau Karla leider etwas zu eng. Den Halsausschnitt habe ich nicht umgenäht, das wollte hier einfach nicht funktionieren, also habe ich mir einen Beleg in Kontrastfarbe dazugebastelt. Der Ausschnitt könnte etwas enger sein, auf den Fotos gefällt es mir aber doch ganz gut so.



Also hab ich mich mal an die Anpassung des Schnittes gemacht. Die Arme hab ich etwas vergrößert, das war ganz unkompliziert, da ja Vorder- und Rückenteil bis auf den Halsausschnitt identisch sind. Den Halsausschnitt hab ich etwas enger gemacht, und in der Länge hab ich fünf Zentimeter zugegeben.

Mit diesen Änderungen habe ich mir meine zweite Frau Karla aus Jersey genäht. Die Arme passen hier bei weitem besser, der Halsausschnitt - wieder mit Beleg - ist ok, könnte aber wohl doch etwas weiter sein. Die Länge ist mir hier etwas zu lang.



Der Stoff für die dritte Frau Karla stammt - wie bei diesem Shirt - aus einem Lillestoff Glückspaket. Eine Art Sweat, aber sehr elastisch und "flutschig". Hier habe ich die Länge wieder um 2,5 cm gekürzt. Den Ausschnitt habe ich dieses mal umgenäht, hat funktioniert, dürfte aber - wie bei Frau Karla Nr. 2 schon angedacht - doch etwas weiter sein, was ich bei der nächsten nochmals ändern werde.



Mein persönliches Fazit:
Die Frau Karla ist für mich ein super Basic-Schnitt, den man je nach Stoff mal lässig, mal etwas schicker nähen kann. Das mag ich. Und Schnitte, die mir gefallen, nähe ich sowieso gerne öfter als einmal.


Ich freu mich, dass ich drei weitere gern getragene Shirts im Schrank habe! Stellt sich nur noch die Frage, welche meine Lieblings-Frau-Karla wird... 😊 

Das wars für heute, machts gut!

Liebste Grüße, Ulli


Schnitt:
Frau Karla von  Fritzi-Schnittreif
Stoffe:
Interlockjersey (Swafing) und Streifenjersey von Homemade-by-Steffi,  Sweat von Lillestoff
verlinkt: RUMS 

Kommentare:

  1. Fleißig! die Schwalben gefallen mir am besten.
    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir, liebe Sonnenblume, ich mag sie auch sehr gerne :-)

      Löschen
  2. Die Shirts sind klasse! Sie sehen toll aus und stehen dir richtig gut. Um den Schnitt bin ich auch schon herumgeschlichen! Nun wandert er definitiv wieder weiter noch oben. ;-)

    Liebe Grüße
    Jenni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz lieben Dank, Jenni! So geht's mir auch oft, dass ich ewig um einen Schnitt herumschleiche, bis ich dann endlich "zuschlage". Die Karla war eher ein Spontankauf, hat sich aber echt gelohnt :-)

      Liebe Grüße, Ulli

      Löschen
  3. Schön, dass Du jetzt mit Deiner Frau Karla zufrieden bist! Ich habe Frau Aiko und Frau Karla-mit Frau Karla stehe ich auf Kriegsfuss-hinten viel zu weit, Ausschnitt zu weit, etc... obwohl Frau Aiko für Webware konzipiert ist, passt mir diese (mit Rückennaht) besser, aber ideal ist sie auch noch nicht-wahrscheinlich liegt es eher an meiner Figur-viel Hüfte und Hohlkreuz, da ist so Schnitt wohl nicht so ideal. Ich finde alle 3 sehr schön-könnte mich jetzt auch nicht entscheiden....
    lg Larissa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir liebe Larissa, ich muss gestehen, ich hab schon wieder eine genäht :-) Mit einer weiteren Anpassung des Halsausschnittes. Aber jetzt passt sie wirklich endgültig. Die Frau Aiko hab ich noch nicht versucht, sieht aber sicher auch schön aus mit den Taschen. Webwaren-Schnitte hab ich eigentlich gar nicht viele...
      LG Ulli

      Löschen