Donnerstag, 1. Februar 2018

Herbstliebe im Frühling

Als ich diesen Ananas-Stoff gesehen habe, gab es kein Halten mehr. Ich muuuußte ihn haben. Definitiv. Die Farben sind total meins (zumindest jede für sich) und Ananas mag ich auch ganz gerne.

Dann wollte ich auch noch ein Shirt mit Volants an den Ärmeln haben.
Auch definitiv.


Fürs erste mag ich mein neues Shirt. So bunt ist zwar eigentlich nicht mein Ding, und zur Arbeit werde ich das Shirt wohl auch nicht tragen, aber für den hoffentlich baldigen Frühling und vor allem den geplanten Urlaub passt es doch allemal.


Das Shirt ist eine Herbstliebe von Jojolino. Für das zugehörige Jäckchen hätte ich noch einen gelben Jeansjersey hier liegen. Mal sehen, was daraus wird.


Ich hab auch noch echt viel von dem Ananas-Stoff. Und als ich das Internet ein bisserl nach Inspirationen durchforstet hab, ist mir aufgefallen, dass hauptsächlich Kinder mit diesem Stoff benäht wurden. Aber egal, wenn's erstmal etwas wärmer ist, wird das Shirt gnadenlos ausgeführt 😀.

Mein neues buntes Frühlings-Volantärmel-Herbstliebe-Shirt verlinke ich wiedermal bei RUMS!

Liebste Grüße, Ulli



Schnitt: Herbstliebe von Jojolino
Stoff: Jersey joliPineapple von Jolijou
verlinkt: RUMS 

Montag, 29. Januar 2018

Mellie and me...

Zufällig hab ich neulich im Internet die Lillestoff-Jerseys Me und
For You Triangle ergattert. Als erstes hab ich den Me verarbeitet. Ich wollte gerne ein Raglanshirt mit einem klitzekleinen bisserl Tüddel haben.


Meine Wahl fiel auf das Raglanshirt Mellie von Pattydoo. In weiser Voraussicht hab ich dieses mal ein Probeteil genäht (mach ich normal nie, aber jetzt sag ich einfach, es ist ein Probeteil), das aber leider zu klein war.


Die Wickeloptik kam erstmal nicht für mich in Frage, ich wollte ein schlichtes Shirt haben. Das Schleifenband war mir letztendlich zu "wuchtig". Also hab ich es wieder abgetrennt und ein Bündchen aus Jersey drangenäht. Ein kleines Schleifchen hab ich mit Knopf an die Raglannaht gesetzt, das reicht mir an Getüddel.


Ausgeführt hab ich meine Mellie auch schon, zur Arbeit. Für mein Empfinden (ok, man sieht es auch) sitzt sie zu eng etwas figurbetonter als
z. B. die Liv, das müsste ich bei einer weiteren Mellie anpassen (oder ein paar Kilos abnehmen 😉). Eine Nummer größer nähen wäre auch eine Option, aber da befürchte ich, dass die Raglanärmel nicht mehr so gut sitzen.


Aus dem Rest Me werde ich mir vielleicht noch einen Rock nähen, oder was fürs Mädel, oder eine Mütze, oder ich horte ihn einfach noch eine Weile... 😊

So, und jetzt machts gut, ich gehe mal wieder Schnittmuster durchsuchen, hab ja schließlich noch den For You Triangle zu vernähen!

Liebste Grüße, Ulli


Stoff: Lillestoff Jersey "Me", designt von enemenemeins
verlinkt: LilleLiebLinks

Donnerstag, 25. Januar 2018

Streifen-Nike

Das war mal eine schwere Geburt!

Nicht, dass ich hier größere Probleme beim Nähen gehabt hätte, nein, das Problem lag eher bei der Entscheidungsfindung. Bis kurz vor dem Nähen war nicht klar, ob aus dem Sweat wirklich eine Nike wird oder doch eine Fine.


Vor diesem Stoff hatte ich zwei andere zu Fines vernäht (hier und hier). Und weil ich gerade so im Fine-Fieber war, wollte ich am liebsten aus diesem Stoff hier auch eine nähen. 


Letztendlich hab ich mich dann doch für eine Nike entschieden, weil man ja öfter mal was Neues probieren sollte. Von der Nike hab ich schon so viele tolle Beispiele gesehen, die musste es dann einfach sein.


Die Ösen und Kordel an der Kapuze hab ich weggelassen, weil ich da erfahrungsgemäß das Kleidungsstück gerne mal verschandle. Ich bin eigentlich kein so Kapuzenträger, aber an diesem Kleid passt sie sehr gut.


Der Stoff ist ein gaaanz kuscheliger Sweat, ich mag die Streifen so gerne. Ich trag meine Nike sehr gerne, besonders zu Jeans, und dass sie das ein oder andere Kilo zu viel versteckt 😉 und trotzdem nicht wie ein Sack wirkt, mag ich auch.


Jetzt schau ich auch gleich noch bei RUMS vorbei!
Ich wünsch euch was, macht's gut!

Liebste Grüße, Ulli


Schnitt: Nike von Fadenkäfer
verlinkt: RUMS

Donnerstag, 18. Januar 2018

Rosen-Fine

Wie schon in meinem letzten Post hier erwähnt, zeig ich Euch heute meine "Rosen-Fine". Das Kleid hab ich Silvester getragen, im Partnerlook mit dem Mädel.



Das Kleid von ihr zeig ich Euch auch noch, wenn sie wieder mal Lust auf Fotos hat. Ich mag sie da nicht dazu überreden. Wenn sie was Selbstgenähtes trägt, frage ich sie meist, ob sie Lust hat, ein paar Fotos zu machen. Manchmal mag sie das total gerne, manchmal hat sie gar keine Lust dazu. Das ist dann auch ok, es soll ihr ja Spaß machen.




Langsam entdeckt das Mädel auch Lust am Nähen, sie probiert dann einfach auf einem Stoffstück sämtliche Zierstiche aus und ist dann total stolz, weil sie eine neue "Decke" für die Püppi genäht hat.






Ok, jetzt aber zurück zum Kleid. Es ist wieder eine Fine von Evli's Needle aus French-Terry. Die Fine ist so ein Kleid, das immer geht, finde ich. Egal ob zur Arbeit oder in der Freizeit. Ich hab sie auch dieses Mal - genau wie hier - wieder eine Nummer kleiner als meine ersten beiden Fines genäht, und das war eine gute Entscheidung, jetzt sitzt sie echt super.






Mit meiner vierten (eigentlich dritten) Fine bin ich heute auch wieder bei RUMS vertreten.

Liebste Grüße, Ulli


Schnitt: Fine von Evli's Needle
verlinkt: RUMS

Sonntag, 14. Januar 2018

Überraschung von Lillestoff

Heute melde ich mich zum ersten Mal im neuen Jahr. Die kleine Pause war dringend nötig, zumal das neue Jahr leider sehr traurig für uns begonnen hat. Trotzdem hoffe und vertraue ich darauf, dass uns das neue Jahr auch seine schönen Seiten zeigen wird.


Eine schöne Überraschung gab es für mich noch an Weihnachten. Im Dezember hab ich mit diesem Kleid zum ersten Mal bei den LilleLiebLinks mitgemacht und doch tatsächlich ein Überraschungspaket von Lillestoff gewonnen! In meinem Paket war der wunderschöne Jeansjersey Joya, designt von Milchmonster. Hach, was hab ich mich gefreut!!


Den Stoff hab ich zu einer Fine von Evli's Needle vernäht. Den Schnitt hab ich schon mehrfach genäht, z. B. hier und hier. Und eine hab ich noch gar nicht gezeigt. Die folgt aber bald.


Diese Fine und auch die noch nicht gezeigte hab ich in 40, also eine Größe kleiner als die beiden ersten genäht, da mir diese insgesamt etwas weit waren. Ich muss sagen, so ist es deutlich besser.


Die seitlichen Nahttaschen habe ich wie immer weggelassen, obwohl ich Taschen eigentlich sehr gerne mag, aber ich hab das Gefühl, die tragen bei mir zu sehr auf.


Mit dem Stoff hat das Team von Lillestoff total meinen Geschmack getroffen, und ich werde das Kleid sicher ganz oft tragen.

Vielen Dank nochmal dafür ihr Lieben von Lillestoff!

Natürlich zeig ich mein Kleid wieder bei den LilleLiebLinks.

Bis bald, macht's gut und bleibt gesund!

Liebste Grüße, Ulli



Schnitt: Fine von Evli's Needle
Stoff: Jeansjersey Joya von Lillestoff, designt von Milchmonster
verlinkt: LilleLiebLinks

Donnerstag, 14. Dezember 2017

Weihnachtskleid

Seit ich etwas besser nähen kann, mich ein bisschen besser mit Stoffen auskenne und das mit dem Schnittmuster kleben raus hab, möchte ich mir ein Weihnachtskleid nähen. Bisher hat das nie geklappt, der vorweihnachtliche Wahnsinn hatte mich voll im Griff 😉 


Aaaaber dieses Jahr war das anders.
Zum ersten mal seit ich-weiß-nicht-wie-vielen Jahren konnte ich mal wieder auf die Weihnachtsfeier der Arbeit gehen. Die letzten Jahre hat der Termin leider immer mit einer Weichnachtsfeier der Oma (= Babysitter) kollidiert, dieses Jahr hatten wir Glück.


Zu dieser Gelegenheit musste ich mir definitiv ein Kleid nähen. Ich habe mich für die Mira von Pattydoo entschieden, ein Jerseykleid mit Wiener Nähten und Falten im Rockteil. Man kann das Kleid auch mit einem Kimono-Ausschnitt nähen, mir gefällt der einfache Ausschnitt aber besser.


Der Stoff ist auch ganz besonders, finde ich, der Bio-Jersey Häkelblumen von Lillestoff, designt von SUSAlabim. Leider kommt die Farbe und das Muster nicht so gut rüber, was wohl an der Location (= Esszimmer) liegt. Aber ganz ehrlich, Fotos draußen in der Kälte ohne Jacke, Schal, Mütze und so weiter, das liegt mir gar nicht. Ich bin halt doch eher der Warme-Stube-Typ.


Die Fotos sind am Tag nach besagter Weihnachtsfeier entstanden. Es war so schön! Man sieht mir die lange Nacht schon an, ich weiß, aber ich bin ja auch keine 25 mehr, also geht das schon in Ordnung 😊





Mit meinem Weihnachtskleid schau ich heute auch mal wieder bei RUMS vorbei, ist ja doch schon wieder ein paar Wochen her.

Liebste Grüße, Ulli


Schnitt: Mira von Pattydoo
Stoff: Lillestoff Bio-Jersey Häkelblumen, designt von SUSAlabim
verlinkt: RUMS, und zum ersten Mal bei den LilleLiebLinks

Dienstag, 14. November 2017

Basics fürs Mädel

Momentan nähe ich wieder mehr - und lieber - fürs Mädel als für mich. Die letzte Woche (ich hatte Urlaub) sind insgesamt fünf Teile fürs Mädel entstanden, vier Shirts und ein Rock, nachdem ich mir eigentlich vorgenommen hatte, möglichst zusammenpassende Sets zu nähen.

Heute zeig ich Euch mal die ersten beiden Teile:


Das Oberteil ist ein einfaches Mädchenshirt, das ich mit einer Negativ-Applikation aufgepeppt habe. Diese Applis sind zwar etwas aufwändig, aber ein toller Hingucker.




Der Rock ist aus einem leichten Jeansstoff mit Glitzersternen drauf. Die Taschen - beim Mädel unbedingt erforderlich - sind innen aus dem selben Stoff wie die Negativ-Appli vom Shirt. Diese Tatsache reicht für mich aus, um das Ganze als "Set" zu bezeichnen 😉.



Für die anderen drei genähten Oberteile hab ich noch keinen "Anzieh-Partner" genäht, aber vielleicht finde ich ja noch das ein oder andere passende Teil in den Tiefen des Mädel-Kleiderschanks 😊.

Liebste Grüße, Ulli


Schnitte:  Shirt: Mädchenshirt aus dem Buch "Klimperklein! - Nähen mit Jersey"
                Rock: Pippa von Piechens
Stoffe:  Shirt: Punktejersey von Buttinette, Einhorn-Jersey von Homemade by Steffi
            Rock: Jeansstoff von Homemade by Steffi