Dienstag, 20. Juni 2017

Drehkleid-Zeit

Es wird mal wieder Zeit,
für ein besondres Kleid,
eines, das sich dreht,
weil's Mädel darauf steht.

Nein, ich bin nicht unter die Dichter gegangen. Obwohl sich der ein oder andere bestimmt denkt, jetzt ist sie nicht mehr ganz dicht 😂. War nicht so geplant, ist einfach rausgeflutscht...


Jetzt aber zum Kleid:
Das Kleid ist nach dem Schnittmuster Mary Lou von Fadenkäfer genäht. Der Schnitt ist genial, das Mädel liebt ja Drehkleider und -röcke. Mit einem Kleid ist die Frage nach dem Oberteil zudem von vorneherein geklärt, da passt dann einfach alles zusammen (unsere teilweise bunten Mischungen bringen die Oma öfters mal zur Verzweiflung 😄).


Den Stoff hat sich das Mädel selbst ausgesucht, wir haben gemeinsam online bei Homemade by Steffi geshoppt.


Die ersten Tage wollte das Mädel ihr neues Kleid gar nicht ausziehen, es musste auch mit zu unserem Kurztrip nach Nürnberg. Danach war aber definitiv eine Wäsche nötig.


Die Tragefotos sind im Nürnberger Tiergarten entstanden, für weitere Fotos ist es dem Mädel momentan zu heiß 😊.

Und jetzt schau ich noch bei den diversen Dienstags-Linkpartys vorbei!

Liebste Grüße, Ulli


Schnitt: Mary Lou von Fadenkäfer


Kommentare:

  1. ein süsses Kleidchen ist das geworden! Das SM habe ich mir auch im Doppelpack geholt...aber wie immer noch keine Zeit gehabt zum vernähen :-)
    lg
    Larissa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke Dir, liebe Larissa! Ich hoffe, Du hast bald wieder etwas mehr Zeit zum nähen, freue mich schon wieder auf Posts von Dir!
      LG Ulli

      Löschen
  2. die MaryLou ist ja gerade der Renner :-D Und dann sind gerade Streifen beim Drehkleid echt schwieirig, aber Du hast die Streifen wirklich exakt getroffen, Hut ab! Das Kleid sieht richtig süß aus! Liebe Grüße, Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Jenny! Ich bin auch richtig froh, dass es mit den Streifen so gut geklappt hat. Es werden sicher noch mehr Mary Lous folgen!
      Liebe Grüße, Ulli

      Löschen