Donnerstag, 17. März 2016

RUMS mit Frau Liese


Heute hab mir ein Kleid genäht. Nicht das erste, vermutlich auch nicht das letzte. Aber das erste, das ich hier zeige.

Ich hab mir vorgenommen, bis zu meinem Wiedereinstieg ins Berufsleben voraussichtlich im Herbst ein paar Kleider zu nähen. Ob ich das wirklich durchziehe, steht noch in den Sternen. 


Mein erstes "Arbeitskleid" ist eine Frau Liese von Schnittreif. Eigentlich ein Shirt, das ich zum Kleid verlängert habe. Bisher hab ich noch nie an einem Schnitt rumgebastelt,  aber ich hab so viele schöne Kleider gesehen, die aus einer verlängerten Frau Liese entstanden sind, das musste ich einfach probieren.


Die Ärmel hab ich zu Pi-mal-Daumen-3/4-Länge gekürzt. Das türkise Bündchen lockert das ganze etwas auf, finde ich.


Den Saum hab ich mit der Zwillingsnadel gesäumt. Bei dieser Gelegenheit konnte ich mich mal wieder ausgiebig mit meinem Freund, dem Nahttrenner, beschäftigen...


Der dekorative Knopf ist nicht zufällig an dieser Stelle, leider hab ich mich mit dem Bündchen etwas verschätzt (nochmal in der Anleitung nachlesen und messen wäre an dieser Stelle sinnvoll gewesen).


Insgesamt bin ich ganz zufrieden mit meinem ersten "Arbeitskleid". Aber fotografiert werden mag ich so gar nicht gerne...

Und nach dem Auftritt bei RUMS
darf das Kleid erstmal noch eine Weile "rumhängen".

Ich wünsch Euch einen schönen Donnerstag!

Liebste Grüße, Ulli



Schnitt: Frau Liese von Schnittreif, zum Kleid verlängert
Stoff: Buttinette
verlinkt bei: RUMS

Kommentare:

  1. Schaut ja toll aus das Kleid... Der Schnitt macht echt was her... :-)

    LG Nunni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Liebe Nunni! Ich mag den Schnitt so gerne, das nächste Kleid ist schon in Planung :-)
      Ganz liebe Grüße zurück!
      Ulli

      Löschen
  2. Sieht klasse aus.
    Habe den gleichen Vorsatz - da ich auch im September wieder anfang zu arbeiten... bis dahin müssen noch ein paar saubere und arbeitstaugliche Sachen genäht werden ;-)
    Grüße sonnenblume

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Sonnenblume! Ja dann ist Schluss mit dem bequemen Jeans-und-Pulli-Look :-)
      Liebe Grüße, Ulli

      Löschen
  3. Deine Frau Liese sieht klasse aus, gerade richtig für den Job. Hast Du den Schnitt einfach verlängert und etwas verbreitert? habe mir neulich auch meine erste Frau Liese genäht , aus sehr flauschigem Viskosejersey, der Stoff für die nächste liegt schon parat (wollte ich eigentlich jetzt über Ostern machen, aber mit Schniefnase, Brummschädel und Husten habe ich keine Lust auf Nähen..:-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön Larissa! Fühlt sich noch etwas ungewohnt an :-) Ich hab einfach den Teil ab der Trennung vorne verlängert und etwas mehr ausgestellt, dann auf die Rückseite gelegt und die Linien nachgezogen. Ich weiß nicht, ob das die richtige Methode ist, hat aber ganz gut geklappt.
      Kann ich verstehen, dass Du mit Infekt keine Lust auf Nähen hast, ich wünsch Dir gute Besserung!

      Löschen